München
Kulturstadt



Kulturstadt München
München - dieser Name steht nicht nur für Oktoberfest und Hofbräuhaus, Olympiagelände und Fasching, Viktualienmarkt und Schwabing. Die bayerische Landeshauptstadt hat auch einen weltweiten Ruf als Metropole der Kunst und Kultur. Das Kulturangebot der Isarmetropole ist besonders vielschichtig: Münchens Theater gehören zu den renommiertesten Bühnen Deutschlands, seine Musikszene hat von Klassik über Jazz bis hin zu Popmusik alles zu bieten und ist auch neuesten Strömungen gegenüber stets aufgeschlossen und seine Museumslandschaft besticht durch ihre hochkarätigen Sammlungen. München ist außerdem ein Zentrum der Filmindustrie, Medienhauptstadt und Hochburg der Gastronomie.


Wer die Geschichte Bayerns und Münchens betrachtet, wird schnell herausfinden, dass die Pflege von Kunst und Kultur hier zu allen Zeiten in hohen Ehren stand. Unter der über 700 Jahre dauernden Herrschaft der Wittelsbacher erlangte die Handels- und Residenzstadt München die Bedeutung eines Zentrums europäischer Kultur. Besonders hervorzuheben ist dabei der "Musenfürst" Ludwig I. von Bayern. Viele Münchner Sehenswürdigkeiten wie die Glyptothek, die Alte Pinakothek, die Feldherrnhalle und die Ludwigskirche sind während seiner Regierungszeit entstanden.

Erschaffen, Bewahren und Sammeln gehörte zu den vornehmsten Aufgaben der Wittelsbacher. Aus dieser Tradition heraus ist München zu einer der reichsten Museumsstädte Deutschlands geworden. 

Museen und Galerien
Die Bestände der Münchner Museen und Galerien gehören zu den bedeutendsten der Welt. Von der Frühzeit über die Antike und das Mittelalter bis in die unmittelbare Gegenwart hinein kann hier besichtigt, studiert oder einfach nur genossen werden, was Geschmack und Wissensdurst begehren. In insgesamt 46 Museen und Sammlungen und über 70 Galerien kann die gesamte Palette der europäischen Kultur bewundert werden. 

Die Alte Pinakothek präsentiert die europäische Malerei des 14. bis 18. Jahrhunderts. Durch die großen Meister wie Dürer, Rembrandt, Rubens und Leonardo da Vinci erlangte die Sammlung Weltgeltung. Europäische Malerei und Skulptur des 19. Jahrhunderts ist in der Neuen Pinakothek zu sehen. Münchens dritte Pinakothek, die Pinakothek der Moderne, wurde im September 2002 eröffnet und ist eines der weltweit größten Museen für die bildenden Künste des 20. und 21. Jahrhunderts. Unter einem Dach erlebt der Besucher hier in vier verschiedenen Sammlungen Malerei, Grafik, Skulptur, Design, Architektur und Installationen.

Die Werke der Gruppe „Der Blaue Reiter“, zu der unter anderem Kandinsky, Klee, Macke, Marc und Münter zählen, sind in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus ausgestellt. Schwerpunkt ist daneben die internationale Malerei und Skulptur des 20. Jahrhunderts. 

Die alte Kunst der Griechen und Römer ist sowohl in der Glyptothek als auch in der Staatlichen Antikensammlung zu sehen. Nicht mehr wegzudenken aus dem Kunstbetrieb ist die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung mit ihren vielbeachteten Sonderausstellungen. Sie wurde nach längerer Umbauphase Ende Mai 2001 wiedereröffnet. Die zeitgenössische Kunstszene und die neuen Medien haben ihren Platz u.a. in der lothringer 13 oder im Aktionsforum Praterinsel, wo laufend Ausstellungen mit experimentellem Charakter stattfinden.

1903 von dem Ingenieur Oskar von Miller gegründet, ist das Deutsche Museum heute eines der weltweit bedeutendsten naturwissenschaftlich-technischen Museen. Mit über 50.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und einem umfangreichen Bestand an wertvollen technischen und naturwissenschaftlichen Originalexponaten vermittelt das Museum auf spannende und populäre Weise die technisch-naturwissenschaftlichen Errungenschaften der letzten 100 Jahre und den damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel. 2003 feierte das Deutsche Museum sein 100jähriges Bestehen – Höhepunkt war die Eröffnung der ersten Ausbaustufe des Verkehrszentrums auf der Theresienhöhe.

Am Sankt-Jakobs-Platz findet man das Münchner Stadtmuseum, eines der vielseitigsten und populärsten kulturgeschichtlichen Museen Münchens, mit unübertrefflichen Beständen zur Stadtgeschichte, attraktiven Schauräumen, international orientierten Spezialsammlungen, vielbesuchten, phantasievoll inszenierten Wechselausstellungen sowie Vorführungen und Veranstaltungen.
Zur Auflockerung eines Museumstages in München gehört aber auch ein Besuch im skurrilen Zauberreich des Karl Valentin Musäums im Isartor.

Theater und Konzerte
Rund 56 kleine und große Theaterhäuser bieten in München ein vielfältiges Programm. Die berühmten Opern- und Ballettstars der Welt treten im Nationaltheater auf. Im Sommer locken die berühmten Opernfestspiele Tausende von Besuchern an; weitere bekannte Spielstätten für Oper, Operette und Musiktheater sind Gärtnerplatz- und Prinzregententheater. Shows und Musicals zeigt das Deutsche Theater. Zu den renommiertesten Schauspielhäusern Deutschlands zählen die Münchner Kammerspiele, ein Theater im Jugendstil, das Anfang 2003 nach gründlicher Sanierung und Restaurierung wiedereröffnet wurde, und das Residenztheater. Die dritte Spielstätte des Bayerischen Staatsschauspiels neben Residenz- und Cuvilliéstheater, der Marstall, ist im Herbst 2001 für voraussichtlich 4 Jahre ins Haus der Kunst gezogen. Zweimal im Jahr, im Sommer und im Winter, findet außerdem das Tollwoodfestival statt und bietet dann mit seinen Zelten weitere originelle Spielstätten für Theater, Zirkus, Oper und Musik.

Drei Orchester von Weltruf beherrschen die klassische Musikszene der Stadt: die Münchner Philharmoniker, das Bayerische Staatsorchester und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit ihren drei weltberühmten Dirigenten James Levine, Zubin Mehta und Mariss Jansons. Auch für die Zukunft ist den Orchestern eine hochkarätige Besetzung gesichert: Bei den Münchner Philharmonikern tritt Christian Thielemann mit Beginn der Saison 2004/2005 die Nachfolge von James Levine als Chefdirigent an. Auch der Bayerischen Staatsoper steht eine großer Wechsel bevor. Im September 2006 wird Kent Nagano Zubin Mehta als Generalmusikdirektor der Staatsoper ablösen; gleichzeitig übernimmt Christoph Albrecht dort die Intendanz.

In München gibt es natürlich auch eine große Anzahl kleinerer Orchester. Der Nachwuchs wird unter anderem in der Musikhochschule der Universität ausgebildet. 1985 erhielt München mit der Philharmonie im Kulturzentrum am Gasteig einen der größten Konzertsäle Deutschlands, mit 2400 Plätzen ein eigenes Haus für die Münchner Philharmoniker.



| nächste Seite |




          
Werbung:
Schnell gefunden:
Veranstaltungen Muenchen:
 
Ihr Reisewetter in München:

München kompakt:
RESTAURANT TIPPS

  Christl Reiter - Tourismusamt München Restaurant-übersicht für München mit Restaurant-Tipps und Kritiken von Gästen ...


NIGHT GUIDE MüNCHEN

  Tim Porter - Fotolia.com Nightguide München - alle Adressen und Ausgehtipps für die gelungene Nacht ...


EVENTS MüNCHEN

Oktoberfest :: Stadtfeste :: Festivals :: überblick :: Termine Der Kalender ist prall gefüllt: München bietet Events und Veranstaltungen für jeden ...


TERMINE IN MüNCHEN

Aktuelle Termine, für Fachmessen & Kongresse in München in der übersicht ...


Häufige Suchbegriffe:
Theater Info     Vorverkauf     Musik Bühnen Eintritt     Karten Veranstaltungen Operette Konzert Klassik    Kultur     Events     Information    Oper Musical Revue


München: Metropole der Superstars und der Orchester-Vielfalt - Musiktheater-Paradies: Von der Bayerischen Staatsoper bis zur Münchener Biennale