Leipzig
Passagen & Durchhöfe



Passagen, Durchhöfe, Messehäuser
DREI KÖNIGE

Das Messehaus “Drei Könige” war früher das Zentrum der Schuhmesse. Mit 2.500 m2 zählt es zu den kleinsten Messepalästen. Erbaut in den Kriegsjahren 1915-1916, nach den Plänen der Architekten Pflaume und Nebel, wurde es zur Frühjahrsmesse 1917 in Dienst gestellt. Die Fassade aus Muschelkalkstein erhält ihren besonderen Akzent durch den zweistöckigen Erker, in dessen unterem Teil die von Albertshoffer geschaffenen Skulpturen “Drei Könige aus dem Morgenland”, die als Gebälkträger dienen, zu erkennen sind.

Auf einem Teil des ehemaligen Messehauses “Drei Könige” stand einst das Gasthaus “Zu den drei Königen”. In seinem Hinterhaus hatte August Bebel in einem ehemaligen Pferdestall seine Drechslerwerkstatt, und in der ersten Etage wohnte er.

Adresse: Petersstraße 32/34
August Bebel hatte im Hinterhof seine Drechslerwerkstatt.

Sightseeing Angebote für Touristen

DRESDNER HOFHANDELSHOF

Es wurde nach dem Städtischen Kaufhaus als zweiter städtischer Mustermesse-Palast 1907-1909 gebaut und war mit 9.903 m2 Ausstellungsfläche der drittgrößte Messebau der Innenstadt. Dementsprechend konnten auch mehrere Branchen ausstellen, z.B. Hausgerätehersteller, Elektronikfirmen und Schneiderwaren. Der von den Architekten Georg Weidenbach und Richard Tschammer projektierte Bau hat vier Außenfronten und vier Ausgänge zu vier Straßen. Durch Bombeneinwirkung fast völlig ausgebrannt, wurde der Handelshof trotz größter Materialschwierigkeiten unmittelbar nach Kriegsende wieder aufgebaut und zur Frühjahrsmesse 1947 eröffnet.

Seit 1998 dient der Handelshof bis zur Fertigstellung des Museumsneubaus auf dem Sachsenplatz als Interim für das Museum der bildenden Künste Leipzig.

Adresse: Grimmaische Straße 1-7

Er diente als Ausstellungspalast für die pharmazeutische Industrie, der Chemie, der Kosmetik und der Textilchemie. Mit 6.500 m2 Ausstellungsfläche hatte es ein stattliches Ausmaß. Es wurde nach den Plänen des Architekten Alfred Stentzler gebaut und zur Frühjahrsmesse 1913 eingeweiht. Unter den elf Häusern, die dem neuen Messeplast weichen mußten, befand sich auch die ehemalige “Dresdnische Herberge”, die dem Neubau schließlich den Namen lieh. Das fünfstöckige Gebäude zählt zu den attraktivsten Messehäusern und ist an der Hauptfront 70 m lang. Durch die riesige Balkonanlage wird die vierte Etage besonders betont. 1928 erfolgte der erste Umbau, da mit dem Aufstieg der Messe der Bedarf an Ausstellungsraum schnell stieg. Eine in Leipzig einmalige Besonderheit war die 1928 nach Entwürfen des Künstlers Walter Gruner angelegte Empfangshalle im Stil des Art déco mit Serviceeinrichtungen im Keller. Sie beherbergt heute das Kabarett “academixer”.

1999 wurde der “Dresdner Hof” durch die Architektengemeinschaft Alte Fabrik Berlin zum Seniorenwohnheim umgebaut. Die Passage wurde um die ehemalige Pförtnerloge des Messehauses herumgeführt und ist nach Jahrzehnten wieder zugänglich. Architektonisch gehört der “Dresdner Hof” zu den herausragenden Messepalästen Leipzigs.

Adresse: Neumarkt 21/37

HANDWERKER-PASSAGE 
Die sogenannte “Kaufhalle am Markt” wurde 1845/46 nach den Plänen von August Eduard Poetzsch errichtet und besaß entlang des Durchgangs zur Klostergasse 41 Verkaufslokale. Berühmtheit erlangte das Haus durch Del Vecchios Kunstausstellung, die sich im zweiten Obergeschoß an der Seite zum Markt befand. Das Haus ist eines der letzten Vertreter des Durchgangshauses der Warenmesse.

1989 wurde die Handwerkerpassage eingeweiht und damit die Kaufhof-Tradition neu belebt. Das Gebäude selbst wurde 1997/98 umfassend saniert und ein neuer Seitenzugang zum Barfußgäßchen geschaffen. Auf der Balkonbrüstung befinden sich die Skulpturen Industrie und Arbeit. In dem Gebäudeteil am Barfußgäßchen befinden sich drei kleine Zinshäuser, die zu den interessantesten Kulturdenkmalen der Altstadt gehören.

Adresse: Markt 10 / Klostergasse 16
Im Vorgängerbau des Gebäudes Markt 10 hatte nach der Völkerschlacht 1813/14 der russische Stadtkommandant Oberst Viktor Prendel seinen Amtssitz

HANSAHAUS

Hervorgegangen ist der Ausstellungskomplex aus dem 1904-1906 von Polster und Höhn umgebauten Grundstück Nr. 13, dessen äußeres Kennzeichen ein Hanseatenkopf war. Dieser gab ihm den Namen Hansahof. Der Größe nach war das Gebäude anderen Messebauten unterlegen, aber dafür besaß es einen für damalige Verhältnisse ausgezeichneten Service: einen Erfrischungsraum, ein Schreibzimmer, einen Leseraum, einen Friseursalon – Neuerungen, die ansprachen. 1928 wurde das benachbarte Haus Nr. 15, in dem Lessing einmal gewohnt hatte, abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt, der mit der Nr. 13 verbunden wurde. Erst 1959 wurden beide Häuser durch eine entsprechende Fassadengestaltung auch architektonisch vereint.



Das Hansahaus war im zweiten Weltkrieg ausgebrannt und mußte fast von Grund auf erneuert werden. In den Jahren 1993-97 erfolgte ein völliger Neubau durch das Düsseldorfer Architekturbüro Rohde, Kellermann, Wawrowsky und Partner. Der imposante Innenhof, der mit Specks Hof verbunden ist, wurde als genaue Kopie des bis zuletzt erhaltenen Zustandes ausgeführt. Bautypologisch ist dieser weiß/grün gefließte Innenhof in seiner platzartigen Ausdehnung von 600 qm für Leipzig einmalig. Auch die Oberlichtkonstruktion konnte detailgetreu wieder hergestellt werden.



Adresse: Grimmaische Straße 13-15
Im Vorgängerbau wohnte der Dichter Gotthold Ephraim Lessing, der sich am 20.9.1746 als Student der Theologie immatrikulieren ließ. Er schrieb hier sein Erstlingswerk “Der junge Gelehrte”, das die Neuberin 1748 in Zotens Hof aufführte.



(Quelle: Leipzig Tourist Service e.V.)



| nächste Seite |






          
Werbung:
Schnell gefunden:
Veranstaltungen Leipzig:
 
Ihr Reisewetter in Leipzig:

Leipzig kompakt:
RESTAURANT TIPPS

Gastronomietipps Leipzig: Auerbachs Keller - Fasskellerzeremonie - Fotograf: LTM/Andreas Schmidt Restaurant-Übersicht für Leipzig mit Restaurant-Tipps und Kritiken von Gästen ...


NIGHT GUIDE LEIPZIG

  Tim Porter - Fotolia.com Nightguide Leipzig - alle Adressen und Ausgehtipps für die gelungene Nacht ...


EVENTS LEIPZIG

 LTS/Sky Marketing Der Kalender ist prall gefüllt: Leipzig bietet Veranstaltungen und Events für jeden ...


TERMINE IN LEIPZIG

Messen und Ausstellungen in Leipzig Aktuelle Termine, für Fachmessen & Kongresse in Leipzig in der Übersicht ...


Werbung:
Weitere Reiseziele:
Berlin Dresden Bremen Frankfurt Hamburg Hannover Düsseldorf Köln München Nürnberg Potsdam Stuttgart



city-tourist.de ist das Portal mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub und Städtereisen wie z.B. nach Leipzig mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Leipzig, Flugtickets nach Leipzig, Hotels in Leipzig, Sightseeing Touren in Leipzig, Stadtrundfahrten in Leipzig sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen nach Leipzig. Die Touristen Information wird durch Online Reiseführer ergänzt.