Berlin
Informatives
Scholvien - Bundeskanzleramt - visitberlin
50 Fakten und Zahlen zur Hauptstadt
Berlin hat sich in den vergangenen Jahren derart verändert wie keine andere Stadt der Welt. Rund 6,5 Millionen Besucher verbrachten im Jahr 2005 mehr als 14,5 Millionen Nächte an der Spree. Somit liegt Berlin - nach London und Paris - an dritter Stelle der beliebtesten Städtereiseziele in Europa. Wir laden Sie herzlich dazu ein, die wohl spannendste Metropole Europas zu besuchen und ihre einzigartige Atmosphäre, ihre Attraktionen und ihre Geschichte kennen zu lernen. Dabei gibt es einiges zu entdecken. Wussten Sie schon, dass...


.. Berlin mit einer Fläche von 891 Quadratkilometern neun Mal größer als Paris ist?

... die Stadtgrenze von Berlin ca. 234 Kilometer lang ist? Eine Längsdurchquerung würde immer noch einen Weg von 45 Kilometern (Luftlinie), die Querung von Nord nach Süd eine Distanz von 38 Kilometern (Luftlinie) bedeuten.

... Berlin die selbe geographische Breite wie London und die selbe geographische Länge wie Neapel in Italien hat?

... die Länge der Buslinien in der deutschen Hauptstadt mehr als 1.626 Kilometer beträgt? Weitere 286 Kilometer Strecke werden von der Straßenbahn befahren, dazu kommt das S-Bahn-Netz mit 332 Kilometern Länge und das Liniennetz der U-Bahn, mit rund 145 Kilometern.

... Berlin im Jahr 2006 nicht nur das Finale der FIFA Fussball-WeltmeisterschaftTM ausgetragen wird, sondern dass in dieser Stadt auch der älteste Fußballklub Deutschlands zu Hause ist? Der "BFC Germania" wurde 1888 gegründet, und es gibt ihn noch heute.

... Fußball auch die mit Abstand beliebteste Sportart der 539.000 Vereinssportler der Stadt ist? In der Beliebtheitsskala folgen danach Tennis und Turnen.

... die Stadt mit dem neuen "Berlin Hauptbahnhof" erstmals in ihrer Geschichte einen echten zentralen Kreuzungsbahnhof - und zwar den größten Europas - erhalten wird? Zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ soll er ab Ende Mai dieses Jahres betriebsbereit sein.

... die erste Ampelanlage Europas 1924 auf dem Potsdamer Platz in Betrieb genommen wurde? Ein Nachbau des Ampelturms ist heute noch dort zu bewundern.

... bisher sechs amerikanische Präsidenten hier nach dem Krieg historische Reden gehalten haben? Wer könnte John F. Kennedys "Ich bin ein Berliner" (1963) und Ronald Reagans emphatisches "Mr. Gorbachov - Reißen Sie diese Mauer ein!" (1987) vergessen.

... Besucher, die vom westlichen Teil in den östlichen Teil der Stadt wollten, als die Mauer Berlin teilte, einen nicht rücktauschbaren Mindestumtausch von DM 25,- in Mark der DDR zum Kurs von 1:1 leisten mussten? Nicht ausgegebenes Geld konnte an der Grenze (für eventuell folgende Besuche) deponiert werden. Für Touristen aus Westdeutschland kostete das Visum fünf Mark, für Westberliner dagegen nichts.

... die East Side Gallery die längste Open-Air-Galerie der Welt und mit 1,316 m zugleich das längste erhaltene Stück der Berliner Mauer ist? Der Abschnitt wurde von 118 Künstlern aus 21 Ländern mit 101 Werken bemalt.

... Berlin früher bereits am Brandenburger Tor endete? Die historische Stadtgrenze ist vielerorts auch noch an den Straßennamen wie etwa Wallstraße, Mauerstraße, Linienstraße oder Palisadenstraße erkennbar. Die einstigen Stadttore sind vor allem durch Stationsnamen der U-Bahn erhalten (Schlesisches / Kottbusser / Hallesches und Oranienburger Tor).

..die Stadt im Jahr 1942 ihre höchste Einwohnerzahl hatte? Zu dieser Zeit lebten 4.478.102 Menschen in Berlin. Heute sind es 3,39 Millionen Einwohner.

... Berlin die multikulturellste Stadt Deutschlands ist? Zu den rund 3,4 Millionen Einwohnern zählen mehr als 455.000 Bürger mit einem fremdländischen Pass. Mehr als 180 Nationen sind dauerhaft in der Stadt ansässig.

... das öffentliche Straßennetz der Stadt 5.342 Kilometer lang ist? Darunter ist mit 13 Kilometern das Adlergestell von Adlershof nach Schmöckwitz am längsten und die Eiergasse im Nikolai-Viertel mit nur 16 Metern am kürzesten. Am breitesten ist mit 85,2 Metern nicht etwa die Breite Straße, sondern die Straße des 17. Juni.

...es im Stadtgebiet Berlins mehr als 180 Kilometer schiffbare Wasserstraßen gibt? Man kann Berlin auch vom Schiff aus entdecken und aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Die kürzeste Fährverbindung in Berlin befindet sich zwischen Rahnsdorf und Müggelheim über die dort vielleicht zehn Meter breite Müggelspree. Die Fähre F 24 besteht aus einem kleinen Ruderboot, mit dem man bei Bedarf in der warmen Jahreszeit ans andere Ufer gebracht wird (der Fahrplan wird sehr individuell gehandhabt).

... Berlin rund 1.700 Brücken hat und damit sogar problemlos Venedig schlägt?

... der größte See der Stadt der Müggelsee mit einer Oberflächenausdehnung von fast 7,7 Quadratkilometern ist? Der kleinste See, der Pechsee im Grunewald, bedeckt hingegen nur 3.000 Quadratmeter.

... Berlins höchste Berge - die Müggelberge und der Teufelsberg - mit je 115 Metern über dem Meeresspiegel gleich hoch sind?

... Berlin die grünste Metropole Deutschlands ist? Mehr als 30 Prozent des Gebietes sind Parks und Wälder oder Flüsse, Seen und Wasserstraßen. Die Straßen werden von ungefähr 400.000 Bäumen gesäumt und innerhalb der Stadt gibt es 840 Kleingartenkolonien mit fast 80.000 Parzellen.

... statistisch auf einen der vielen Berliner Hunde drei Bäume kommen? Die Berliner sind leidenschaftliche Hundeliebhaber und die Anzahl der Hunde steigt permanent...

... der "höchste Baum Berlins" eine europäische Lärche ist, die seit 205 Jahren im Tegeler Forst steht und eine Höhe von 43 Metern erreicht? Gepflanzt wurde sie vermutlich vom Forstmann Friedrich August Ludwig von Burgsdorf, der sich 1777 die Forstsekretärsstelle in Tegel bei Berlin erkaufte und die umliegenden königlichen Forsten verwaltete.

... der Berliner Fernsehturm mit 368 Metern das höchste Gebäude Deutschlands und eines der höchsten Bauwerke in Europa ist?

... die älteste Berliner Gaststätte fast 400 Jahre alt ist und heute noch bewirtschaftet wird? Das Lokal "Zur letzten Instanz" befindet sich in der Waisenstraße und wird heute auch von vielen Prominenten besucht.

... die Stadt mit vier Universitäten, vier Kunst-, zehn Fachhochschulen und mit mehr als 140.000 Studenten die größte Universitätsstadt Deutschlands ist? Darüber hinaus gibt es noch rund 130 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen.

... die Quadriga auf dem Brandenburger Tor - das berühmte Wahrzeichen Berlins - 1814, nach dem Sieg der europäischen Verbündeten über Napoleon, nach Berlin zurückgebracht wurde? Dieser hatte sie 1806 als Zeichen seines Sieges mit nach Frankreich genommen. Seither hieß sie im Volksmund auch "Retourkutsche". Entgegen anders lautenden Gerüchten ist die Quadriga aber immer schon ostwärts - im alten Berlin stadteinwärts - gerichtet gewesen.

... es neun Schlösser in Berlin gibt? Dazu gehören das Schloss Charlottenburg und das Köpenicker Schloss sowie sechs ehemalige Guts- und Herrenhäuser, die im Volksmund auch gern als Schlösschen bezeichnet wurden.



| nächste Seite |





          
Werbung:
Schnell gefunden:


Berlin Artikel:
Noch mehr Berlin News:
Veranstaltungen Berlin:
 
Ihr Reisewetter in Berlin:

Berlin kompakt:
Werbung:
Weitere Reiseziele:
Bremen Dresden Düsseldorf Frankfurt Hamburg Hannover Köln Leipzig München Nürnberg Potsdam Stuttgart



city-tourist.de ist das Portal mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub und Städtereisen wie z.B. nach Berlin mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Berlin, Flugtickets nach Berlin, Hotels in Berlin, Sightseeing Touren, Sightseeing Angebote in Berlin, Stadtrundfahrten in Berlin sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen nach Berlin.