Berlin
Kunst & Kultur
Wolfgang Scholvien - Am Alten Museum - visitberlin
Kunst & Kultur in Berlin
Lifestyle und Hochkultur, Experiment und Tradition: ein konkurrenzloses Kulturange-bot ist das Markenzeichen Berlins. Dieses Kernpotenzial wird Berlin - unterstützt durch den Senat - in den kommenden Jahren mit einer groß angelegten Kampagne ins Zentrum der Marketingstrategie rücken. Im folgenden Teil der Serie präsentieren wir Berlin als Stadt der Kunst mit einer einzigartigen Museumslandschaft und zahlreichen großartigen Ausstellungen.


Berlin atmet Kunst
Erlesene Sammlungen von Weltrang, eindrucksvolle Museumsbauten, eine lebendige Galerieszene, bedeutende Künstler der Vergangenheit und Kunstschaffende der Gegenwart machen die deutsche Hauptstadt zu einem blühenden Paradies der Künste, in dem nahezu alle Epochen und Stilrichtungen vertreten sind. Die Aus-stellungshäuser der Stadt beherbergen Kostbarkeiten der Weltkultur wie den Per
gamonaltar oder Nofretete, alte und junge Meister von Giotto bis Caravaggio, von Breughel bis Caspar David Friedrich, von Joseph Beuys bis hin zu den „Jungen Wilden“ wie Baselitz oder Haring und zu Positionen zeitgenössischer Kunst. Mehr als 175 Museen zeichnen die Spuren der Geschichte nach und zeigen die Schätze der Welt: ein wahrhaft enzyklopädisches Kompendium von Historie und Weltkunst aus allen Epochen.

Tempelstadt der Künste: die Berliner Museumsinsel
Auf der Museumsinsel im Herzen Berlins liegt die Tempelstadt der Künste. Schätze aus 6.000 Jahren Menschheitsgeschichte sind dort in fünf Museen versammelt – vom Bode-Museum mit seiner markanten Kuppel bis zu den schlanken Säulen der AltenNationalgalerie, jedes einzelne davon ein architektonischer Solitär. Gemeinsam bilden sie ein weltweit einmaliges Museumsensemble, das 1999 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Bis zum Jahr 2015 wird die Museumsinsel im Rahmen eines Masterplans umgebaut, aufwändig saniert und mit einem zentralen Eingangsbereich sowie einer unterirdischen archäologischen Promenade versehen.

Die fünf Museen präsentieren ein kulturhistorisches Panorama, das vom Alten Ägypten bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, von Nofretete bis zu den deutschen und französischen Impressionisten reicht. Der Pergamonaltar, das Markttor von Milet, das Ischtar-Tor mit der Prozessionsstraße von Babylon und weitere der im Pergamonmuseum untergebrachten imposanten archäologischen Bauensembles lassen die Größe vergangener Kulturen aufleben. Die ägyptische Königin Nofretete, liebevoll als die „berühmteste Berlinerin“ bezeichnet, ist derzeit mit weiteren Kunstschätzen aus dem Ägypten der Pharaonen im Alten Museum untergebracht, das ebenfalls Meisterwerke der hellenischen Kunst präsentiert.

Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, von Caspar David Friedrich und Adolph Menzel bis zum französischen Impressionismus mit Edouard Manet und Paul Cézanne, sind im römischen Tempelbau der Alten Nationalgalerie zu bewundern, die als erstes Gebäude auf der Museumsinsel im Jahr 2001 komplett saniert wurde. Im Herbst 2006 öffnete als Zweites das aufwändig sanierte Bode-Museum erneut seine Pforten und zieht seitdem zahlreiche Besucher in seinen Bann. In den vom Licht durchfluteten Hallen und Kabinetten des Hauses, das etwa 1.900 Kunstschätze – darunter Meisterwerke der Skulpturensammlung, das Münzkabinett sowie das Byzantinische Museum – beherbergt, wurden im Juli 2007 bereits eine halbe Million Gäste gezählt.

Der nächste Meilenstein im Masterplan zur Sanierung der Museumsinsel wird 2009 mit der Eröffnung des Neuen Museums gesetzt. Das hinter der schlichten Fassade üppig dekorierte Gebäude mit seinen farbenprächtig gestalteten Innenhöfen war nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg mehr als 60 Jahre lang eine Ruine. Leitmotiv des beim Auf- und Umbau federführenden Architekten David Chipperfield ist das behutsame Weiterbauen: Verbliebenes wird sorgfältig restauriert und saniert, mit modernen Mitteln ergänzt und vervollständigt. Nach der Fertigstellung des Neuen Museums im Jahr 2009 werden das Ägyptische Museum mit Nofretete sowie ein Teil des Museums für Vor- und Frühgeschichte dort einziehen.

Bis zum Jahr 2015 sollen auch die verbliebenen beiden Häuser generalsaniert werden und in neuem Glanz erstrahlen. Ein sechstes Gebäude – die neue zentrale Eingangshalle – wird das Museumsensemble in Zukunft ergänzen. Chipperfield adaptiert in seinem jüngst vorgestellten Entwurf die klassische Tempelarchitektur in Form eines grazilen, transparenten Baus aus leichten, schlanken Säulen. Zwischen dem Eingangsgebäude und dem Neuen Museum wird ein Kolonnadenhof entstehen, der die Stüler’schen Kolonnaden zwischen Neuem Museum und Alter Nationalgalerie fortsetzt. Baubeginn soll 2010 sein. www.smb.spk-berlin.de

Alte und Neue Meister neben dem Potsdamer Platz
Ob von der Hand Albrecht Dürers in Kupfer gestochen, von Rembrandt auf Leinwand gebannt oder durch das Objektiv Helmut Newtons aufgenommen – die in Berlin ausgestellten Kunstwerke lassen das Herz jedes Kunstliebhabers höher schlagen. Neben den leuchtenden Stahl- und Glasfassaden des Potsdamer Platzes sind auf dem Kulturforum gleich mehrere Museen mit einmaligen Werken europäischer Kunst versammelt. Eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei des 13. bis 18. Jahrhunderts wird in der Gemäldegalerie gezeigt, darunter Bilder von Eyck, Bruegel, Dürer, Raffael, Tizian, Caravaggio, Rembrandt und Rubens. Das benachbarte Kupferstichkabinett verfügt ebenfalls über eine außergewöhnliche Kollektion. Mit 80.000 Handzeichnungen und etwa 520.000 druckgrafischen Blättern – von Pisanello und Dürer bis Picasso und Beuys – ist sie eine der besten grafischen Sammlungen der Welt. www.smb.spk-berlin.de, www.kupferstichkabinett.de

In unmittelbarer Nähe befindet sich der lichtdurchflutete, gläserne Kubus der Neuen Nationalgalerie, geschaffen von Mies van der Rohe und heute eine Ikone klassisch moderner Architektur. Das Haus beherbergt eine erlesene Sammlung der Modernen Kunst: von Edvard Munch und Oskar Kokoschka über Karl Schmidt-Rottluff und Ernst Ludwig Kirchner zu Otto Dix und George Grosz. In den vergangenen Jahren war die ...

| nächste Seite |








          
Werbung:
Schnell gefunden:


Berlin Artikel:
Noch mehr Berlin News:
Veranstaltungen Berlin:
 
Ihr Reisewetter in Berlin:

Berlin kompakt:
Werbung:
Weitere Reiseziele:
Bremen Dresden Düsseldorf Frankfurt Hamburg Hannover Köln Leipzig München Nürnberg Potsdam Stuttgart



city-tourist.de ist das Portal mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub und Städtereisen wie z.B. nach Berlin mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Berlin, Flugtickets nach Berlin, Hotels in Berlin, Sightseeing Touren, Sightseeing Angebote in Berlin, Stadtrundfahrten in Berlin sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen nach Berlin.