Leipzig
Geschichte



Leipzig - und die Deutschen Turnfeste
Vom 18. bis 25. Mai 2002 stand Leipzig ganz im Zeichen des Sports. Nach 15-jähriger Pause fand dann mit dem 31. Deutschen Turnfest 2002 wieder eine sportliche Großveranstaltung in Leipzig statt, zu der etwa 100.000 Teilnehmer und täglich ebenso viele Besucher erwartet werden. Schauplatz sind neben vielen anderen Sportstätten auch das neu erbaute Leipziger Zentralstadion und die Mehrzweckhalle.

Eine Vielzahl an hochkarätigen Wettkampfveranstaltungen hat die sportlich interessierten Besucher erwartet. Deutsche Meisterschaften in den olympischen Sportarten Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik und im Trampolinturnen wurden während des Turnfestes ausgetragen. Wettkämpfe in traditionellen und modernen Turn- und Ballspielen, unterhaltsame Mitmachangebote für jedermann (z.B. das “Leipziger Allerlei” und der “Handstand-TÜV”), Trendsportarten uvm. luden zum Zuschauen und zur aktiven Teilnahme ein. 

Kunst und Sport trafen bei Ausstellungen, Konzerten und anderen Kulturveranstaltungen aufeinander. “Turnfest-Flair” kam vor allem bei Großveranstaltungen wie dem Festumzug durch die Innenstadt, dem Eröffnungs- und Abschlussfest sowie der Turnfestgala und der Stadiongala auf. Die Leipziger Innenstadt wurde zu einer großen Festmeile mit Programm auf vielen Bühnen. Auf Jugendfeten konnte ausgelassen gefeiert werden. Die Turnfest-Akademie bot die Möglichkeit zur Weiterbildung und auf der Trendmesse konnte man sich bei den Fachausstellern über die neuesten Produkte auf dem Sportmarkt informieren und diese ausprobieren.

Doch wie kam es zur Entwicklung der Turnfeste, und welche Rolle spielte Leipzig dabei?


Der Ursprung der Turnfeste
Turnen – die meisten Menschen verbinden damit sofort den Gedanken an Barren oder Schwebebalken. Mit dieser Fehleinschätzung müssen die Turner schon seit Generationen leben. Und doch ist Gerätturnen nicht alles, was diese Sportart zu bieten hat. Schon zu Zeiten des “Turnvaters” Friedrich Ludwig Jahn waren die Geräte nur eine von vielen Möglichkeiten, körperliche Fitness zu erreichen. Laufen, Schwimmen und Wandern gehörten zu den Turnübungen der ersten Stunden. 

Der Ursprung der Turnfeste geht ins Jahr 1860 zurück, denn da wurde in Coburg das erste Deutsche Turnfest durchgeführt. Deutschland bestand damals aus 31 Fürstentümern und vier Reichsstädten. Rund tausend Teilnehmer folgten dem “Ruf zur Sammlung” von Carl Kallenberg und Dr. Theodor Georgii und nutzten das Treffen zur turnerischen wie politischen Standortbestimmung. Der sportliche Teil bestand aus einem – aus heutiger Sicht bescheidenen – Rahmenprogramm.


Leipzig und die Deutschen Turnfeste
Das erste Turnfest richtete Leipzig im Jahr 1863 aus. Es war das 2. Deutsche Turnfest, drei Jahre nach Coburg. Schon hier setzte die Stadt Maßstäbe: 20.000 Teilnehmer wurden gezählt, eine Zahl, die erst beim 9. Turnfest 1898 in Hamburg überschritten wurde. 

50 Jahre später sah Leipzig 1913 ein gewaltiges und vom Nationalismus geprägtes 12. Deutsches Turnfest. 62.700 Teilnehmer waren dabei und erlebten Sonderwettkämpfe, die den modernen Entwicklungen im Sport der damaligen Zeit folgten. Die Wettkämpfe im Kugelstoßen und Speerwerfen lösten heftige Diskussionen aus. 

1922 fanden sich 100.000 Teilnehmer zum 1. Arbeiter-Turn- und Sportfest ein, das als 13. Deutsches Turnfest gezählt wird. Vier Jahre nach dem Ersten Weltkrieg betonte der ausrichtende Arbeiter-Turn- und Sportbund vor allem den internationalen Charakter der Veranstaltung. Aus elf Nationen nahmen Gäste teil. Die Frauen waren in das Wettkampfprogramm integriert worden. Zum Programm zählten unter anderem auch Fußball und Wassersport. 

32 Jahre vergingen bis zum nächsten großen Turnfest an der Pleiße.


Die Turn- und Sportfeste der DDR
Sport war für den Staat DDR ein wichtiges Instrument der Politik. Leipzig spielte in dieser Strategie eine große Rolle. 1950 wurde die Deutsche Hochschule für Körperkultur (DHfK) gegründet, die sich fortan durch die Ausbildung von Trainern und Sportlehrern weltweiten Ruf erwarb. Sportler des gleichnamigen Sportclubs errangen zahlreiche internationale Erfolge.

Von 1954 bis 1956 wurde das Zentralstadion gebaut, mit einem Fassungsvermögen von knapp 100.000 Zuschauern die größte Sportarena in Deutschland. Das 1. Deutsche Turn- und Sportfest im August 1954 erweckte die Turnfest-Traditionen der Messestadt zu neuem Leben. 

Bis zum August 1987 fanden weitere sieben Turn- und Sportfeste statt. Im Zentralstadion wurden dabei stets die Sportschau, ein Fußball-Länderspiel, eine internationale Leichtathletik-Veranstaltung sowie die Abschlussveranstaltung durchgeführt. Ab 1977 fanden zeitgleich die zentralen Kinder- und Jugendspartakiaden in Leipzig statt.

Im Jahr 2002 wurden zum 31. Deutschen Turnfest 2002 (18. - 25.05.) wieder über 100.000 Teilnehmer in Leipzig erwartet. Da sich kaum eine andere deutsche Stadt in den letzten zehn Jahren so vorteilhaft verändert hat – neben den sanierten Sehenswürdigkeiten und der ausgebauten Infrastruktur bewunderten die Gäste in Leipzig vor allem das breite kulturelle Angebot sowie die lebendige Gastronomieszene – wurde der Aufenthalt beim Deutschen Turnfest 2002 für alle Teilnehmer sicher auch ein unvergessliches touristisches Erlebnis.


Chronologie Leipziger Turnfeste
1863 2. Deutsches Turnfest
1913 12. Deutsches Turnfest
1922 1. Arbeiter-Turn- und Sportfest (13. Deutsches Turnfest)
1954 I. Deutsches Turn- und Sportfest
1956 II. Deutsches Turn- und Sportfest
1959 III. Deutsches Turn- und Sportfest
1963 IV. Turn- und Sportfest der DDR
1969 V. Turn- und Sportfest der DDR
1977 VI. Turn- und Sportfest der DDR
1983 VII. Turn- und Sportfest der DDR
1987 VIII. Turn- und Sportfest der DDR

Kontakt zum Veranstalter des Deutschen Turnfestes
Organisationskomitee Deutsches Turnfest Leipzig
Axis-Passage, Georg-Schumann-Straße 175 ; 04159 Leipzig
Tel. 0341/91 89 60 ; Fax: 0341/91 89 623
Internet: www.turnfest.de 


Informationen, Prospekte, Zimmerreservierungen:
Tourist-Information
Katharinenstraße 8
D-04109 Leipzig
Tel.: +49 (0)341 7104-260 u. 265
Fax: +49 (0)341 7104-271 u. 276
E-Mail: Info@LTM-Leipzig.de
Internet: www.leipzig.de; www.ltm-leipzig.de


| zurück |




          
Werbung:
Schnell gefunden:
Veranstaltungen Leipzig:
 
Ihr Reisewetter in Leipzig:

Leipzig kompakt:
RESTAURANT TIPPS

Gastronomietipps Leipzig: Auerbachs Keller - Fasskellerzeremonie - Fotograf: LTM/Andreas Schmidt Restaurant-Übersicht für Leipzig mit Restaurant-Tipps und Kritiken von Gästen ...


NIGHT GUIDE LEIPZIG

  Tim Porter - Fotolia.com Nightguide Leipzig - alle Adressen und Ausgehtipps für die gelungene Nacht ...


EVENTS LEIPZIG

 LTS/Sky Marketing Der Kalender ist prall gefüllt: Leipzig bietet Veranstaltungen und Events für jeden ...


TERMINE IN LEIPZIG

Messen und Ausstellungen in Leipzig Aktuelle Termine, für Fachmessen & Kongresse in Leipzig in der Übersicht ...


Werbung:
Weitere Reiseziele:
Berlin Dresden Bremen Frankfurt Hamburg Hannover Düsseldorf Köln München Nürnberg Potsdam Stuttgart



city-tourist.de ist das Portal mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub und Städtereisen wie z.B. nach Leipzig mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Leipzig, Flugtickets nach Leipzig, Hotels in Leipzig, Sightseeing Touren in Leipzig, Stadtrundfahrten in Leipzig sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen nach Leipzig. Die Touristen Information wird durch Online Reiseführer ergänzt.