• Home
  • Frauen erobern Männerdomäne
Urlaub
Tipps


Frauen erobern Männerdomäne




Copyright: Flickr, BY-SA garryknight
Beim Thema Sextourismus denken die meisten Menschen automatisch an ältere Männer mit einer brandjungen zierlichen Thailänderin im Arm. Zwar hat dieses Bild immer noch seine Gültigkeit, doch es ist nicht mehr typisch für den Mann, der im Ausland seine sexuelle Befriedigung sucht.



Den typischen Sextouristen gibt es nicht!

Nicht nur Männer, die nicht mehr vermittelbar oder älter sind, suchen im Ausland ihr Sex-Abenteuer. Zumeist kann man einen Sextouristen kaum mehr von einem gewöhnlichen Urlaubern unterscheiden. Denn es können Schüler und Studenten, verheiratete Männer ebenso wie Singles sein. Auch die Zahl der zukünftigen Väter mit einer schwangeren Frau daheim hat zugenommen. Häufig sind es Männer, die den besonderen Kick suchen und oftmals sind diese Freier erstaunlich jung.

Allerdings gilt die alte Regel nach wie vor: Die Freier wollen auf keinen Fall als Käufer für Sex erkannt werden. Denn jenseits der eigenen Landesgrenze ist man anonym und der Sex gleichzeitig auch noch viel billiger.

Flickr, BY-SA ve(r)onica

Eine Statistik, dass sich viele deutsche Männer ihre sexuellen Dienste im Ausland erkaufen, gibt es nicht. Doch es dürften wohl sehr viele sein. Mitschuld wird auch den Billigfliegern eingeräumt. Überwiegend in Ländern mit schlechten wirtschaftlichen Bedingungen boomt der Markt mit dem Sextourismus. Bevorzugte Ziele sind neue Länder, wie zum Beispiel Kambodscha. Aber auch Sri Lanka, Südasien, Thailand, die Philippinen, die Dominikanische Republik sowie Laos, Indien und Kenia werden als Sex Ziele immer beliebter.


Liebeshungrige Frauen erobern das Rotlichtviertel von Bangkok

In den Rotlichtvierteln von Thailand richtet man sich auf eine neue Geschäftsidee ein, denn seit Kurzem erobern Frauen eine bisher den Männern vorbehaltene Domäne  den Sextourismus. Die oftmals aus gutem Hause stammenden und gut situierten sogenannten Love Boys gelten als die Elite des Sex-Geschäfts. In Bangkok boomen die neuen Sexklubs für Frauen. Thailand wandelt sich und die Klubs, in denen nun Frauen gegen entsprechendes Geld Sex bekommen, mehren sich. Dadurch macht Thailands mächtige Sexindustrie Kenia und Jamaika Konkurrenz, die bisher als Traumziele von liebeshungrigen Frauen galten. Obwohl Prostitution in Thailand offiziell verboten ist, werden enorme Summen umgesetzt. Die meisten Kundinnen sind hierbei die Thais selber, dicht gefolgt von den Amerikanerinnen, Britinnen und Deutschen.

Einfach zu finden sind die neuen Klubs nicht. Denn deren Adressen werden ausschließlich unter der Hand weiter gegeben. Experten schätzen, dass es in Thailand über 30.000 Love-Boys gibt, die sich speziell auf die weiblichen Bedürfnisse eingestellt haben und sich so ihr Einkommen sichern.

Diese Zahl ist selbstverständlich im Vergleich zu den vielen Prostituierten in Thailand gering. Doch hinzu kommen noch einige Tausend bisexuelle Prostituierte, die zum Beispiel im Screw Boys in der berüchtigten Patpong Straße arbeiten. Die Preise der männlichen Liebesdiener starten bei 50 Euro pro Nacht, zuzüglich des üblichen Bar Fees, eine Art Provision für den Klub.

Im Gegensatz zu den meisten weiblichen Prostituierten oder den Liebesdienern aus Patpong sind die Love-Boys der gehobenen Klubs zumeist Studenten oder Büroangestellte mit Universitätsabschluss, die sich durch diese Tätigkeit ein nicht unbeachtliches Nebeneinkommen sichern. Sie stehen auf der Eliteseite des Geschäfts mit dem Sex und verdienen deutlich mehr Geld als ihre weiblichen Kolleginnen, die zumeist aus armen ländliche Gebieten stammen und keine Ausbildung besitzen.

Bereits seit dem Jahre 2002 heuern einige Escortdienste in Thailand Jamaikaner an, um die Bedürfnisse der weiblichen Gesellschaftsschicht in Thailand zu befriedigen. Dies erfolgte zunächst unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit. Heute gehört dies allerdings bereits zum Alltag und lockt zudem auch Frauen aus Korea, Hongkong, Japan und Singapur nach Bangkok, um sich hier ihre geheimen Wünsche zu erfüllen.

Die Zahl der westlichen Frauen, die aus den USA und Europa nach Thailand reisen, ist in den letzten zehn Jahren stark gestiegen. Und für die meisten dieser Frauen gehört ein Ausflug in Thailands Sexszene mit zu ihren touristischen Erfahrungen. In Bangkoks verschwiegene Nebenstraßen mischen sich die bi- und homosexuelle Kundschaft mit den heterosexuellen Kunden. Dieser Wandel ist in dem ehemaligen Treffpunkt der Schwulenszene am offenkundigsten. Denn die Soi Twilight hat sich inzwischen auch für Sextouristinnen geöffnet und in einigenden Klubs laufen die Go-go-Boys vollkommen nackt, nur mit einem Kondom bekleidet, auf der Suche nach Kundschaft herum, wobei ihnen vollkommen egal ist, ob dies nun eine Frau oder ein Mann ist.

Dem neuen Trend verschließen sich auch renommierte Klubs nicht. Im berüchtigten In-Klub Levels werden seit Neuestem sogenannte Sixpack-Partys veranstaltet, bei denen muskulöse Männer weibliche Kundschaft anlocken. Angeblich soll es hierbei bereits Kämpfe der Frauen untereinander um besonders attraktive Männer gegeben haben. Obwohl das Sicherheitspersonal damit wirklich vor einem Problem stand, wird es wohl auch zukünftig weiterhin Ladys Nights geben. Denn es gibt immer noch wenige Angebote für Frauen und kein Klub will sich dieses Geschäft entgehen lassen. Der Sex-Markt für die weibliche Kundschaft boomt, was auch an dem sprunghaften Anstieg von Seitensprungagenturen zu erkennen ist, die teilweise über 1,5 Millionen Mitglieder besitzen.

Flickr.com, BY-ND JetPunk.com
          
Werbung:
Reise Themen:
Freizeit Tipps Deutschland:
KUNST & KULTUR

 Jannet Serhan -  Fotolia.com Begegnung mit Kunst & Kultur: Die großen Ereignisse aus Kultur, News aus Museen & Galerien ...


BÜHNENKULTUR

Bühnenkultur Neues aus der Bühnenkunst: Informationen über Schau- spielhäuser und Ensembles ...


CITY EVENTS

Stadtfeste Deutschland feiert: Stadtfeste, Volksfeste und Strassenfeste in deutschen Städten ...


SHOPPING

 Suprijono Suharjoto  Fotolia.com Die besten Einkaufscenter, Designer, Shopping-Malls, Einkaufsstraßen und Tipps ...


AUSFLUG TIPPS

 Kzenon -  Fotolia.com Lust auf einen erlebnisreichen Tag ? Hier finden Sie attraktive Ausflugtipps ...


Veranstaltungskalender:
 
Deutschland spezial:
Eintrittskarten online:
Nützliche Tipps:

Ratgeber Reiserecht

Reiserecht  radoma - Fotolia.com

News Reiserecht

Aktuelle Tipps, Urteile und Rechtsprechungen rund um das Thema Reiserecht und Urlaub ... mehr

Reiseausrüstung

Reise Ausrüstung  Taras Livyy - Fotolia.com

Reiseausrüstung

Nützliche Ausrüstung zum Reisen - Tipps & Tricks, Informationen, Fakten und Hinweise
... mehr

Infothek

Reise Infos  Gladcov Vladimir - Fotolia.com

Reise Infothek

Wichtige Infos zu Reisen Einreise Formalitäten, Zeitzonen, Zoll und vieles ... mehr

Gesundheit

Reisegesundheit  radoma - Fotolia.com

Reise Gesundheit

Erholsames und gesundes Reisen beginnt mit einer guten Vorbereitung, wichtige Informatione und Tipps ... mehr

Beliebte Reiseziele:

Top Reiseziele:

Städtreise Berlin Städtreise Hamburg Städtreise München Städtreise Dresden


Städtreise Wien Städtreise Salzburg Städtreise Zürich Städtreise Rom


Weitere Reiseziele:

BernBremenDüsseldorf LeipzigFrankfurtPostdam HannoverKölnGenfGraz NürnbergBaselStuttgart InnsbruckLinzLuzern


Ihr Reisewetter:

Mehr zum Thema:



city-tourist.de ist ein unabhängiges Portal mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub, Städtereisen, Kurzurlaub, Wochenendurlaub sowie Fernreisen mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen, Flugtickets, Hotels, Sightseeing Touren, Stadtrundfahrten sowie von Lastminute, Pauschal- und Individualreisen. Die Touristeninformation wird von Reiseführern, CityGuides und aktuellen Informationen sowie von Reise News abgerundet.